Make it Syrian (4)

   321     |     17.06.2017     |     Lesenszeit ist ca. : 2.7 Minuten

Es ist Zeit, einen “Vorrat” anzulegen!

Im Sommer und Frühling herrscht in Syrien eine Art “Tradition”, wobei sich die Syrer einige saisonale Lebensmittel kaufen, um den Geschmack derer eben auch im Winter durch Zubereiten von köstlichen Spezialitäten genießen zu können.

 

Da machen sich die Familienmitglieder - manchmal auch zusammen mit den Nachbarn - auf den Weg zum Gemüsemarkt und holen sich die benötigten Lebensmittel. Diese werden dann zu Hause nach verschiedenen Vorbereitungsverfahren in einen tauglichen “Vorratsraum” eingelagert.
Natürlich nutzen diejenigen Menschen, welche landwirtschaftlich genutzte Flächen besitzen, die Gelegenheit und behalten einen Teil der Ernte zum eigenen Verbrauch, um Geld und ggbf. Zeit zu sparen.

 

Falls Ihr schon mal ein klassisches syrisches Frühstück ausprobiert habt, dann habt Ihr sicherlich die Vielfalt der Gerichte bemerkt. Da stehen auf dem Tisch Laban, syrischer Käse, Makdous, Shanklish sowie verschiedene Oliven- und Torshisorten. All diese werden zu Hause vor- und zubereitet und schmecken sehr lecker.

 

Zur Konservierung und Lagerung stehen viele Methoden zur Verfügung, wie z.B. Trocknungsverfahren. So werden die unterschiedlichen Gemüsesorten an Seilen aufgehängt und die Tomaten passiert und zur Trocknung in die Sonne gelegt. Es werden auch bestimmte Kräuter hinzugefügt, um evtl. Winterkrankheiten vorzubeugen.

 

Es mag von dem einen oder anderen die Frage gestellt werden, wer in der Familie all das macht und warum wir als Syrer sowas immer noch machen, obwohl heutzutage alles an Lebensmitteln überall in den Supermärkten erhältlich ist.

 

Die syrische Frau, egal ob erwerbstätig oder nicht, ist eine perfekte Hausfrau, die immer sicherstellen will, dass ihre Familie das Beste und Gesündeste ohne jegliche, z.T. schädlichen Konservierungsstoffe zu essen hat und dass die klassischen Leckerbissen mit Liebe zubereitet werden!

 

Mit zunehmendem Lebens- und Berufsstress sowie aus dem Willen, die “gesunde” Tradition beizubehalten, sind viele spezielle Märkte eröffnet worden, in denen alles so gemacht wird wie zu Hause, was dazu beigebracht hat, dass sich Personen mit Finanzproblemen oder eben Zeitdruck auch mal was davon leisten können und dass arme Menschen einen Job finden können.

 

Auch hier in Deutschland versuchen viele Syrer, diese Tradition zu bewahren, indem sie z.B. Milch vom Bauernhof oder -markt kaufen und die leckeren syrischen Käsesorten und Shanklish herrichten.

Jedes Volk ist durch die eigenen Traditionen und Merkmale charakterisiert.

 

Und im Rahmer der Serie “Make It Syrian” stellen wir Euch ausgesuchte, interessante Teile unserer Tradition dar und hoffen und beten, dass der Frieden wieder in unserem Land herrscht und die Syrer wieder den “Vorrat” zu Hause mit Liebe und viel Herz auffüllen können.

 


Autoren & Mitarbeiter

Anas Alhakim

Video Bearbeitung
Informatik Student an der TU Berlin
Studentenbetreuer bei Otto Benecke Stiftung e.V.

Sarah Shammaa

Arabische Übersetzung & Bearbeitung

Yazan .I

Englische / Deutsche Übersetzung & Bearbeitung
Im Zeitraum vom 15.03.14 bis 26.09.14 habe ich einen Deutschkurs in Clausthal-Zellerfeld besucht, anschließend die DSH-Prüfung abgelegt und diese mit der Note 93% bestanden.
Sofort danach habe ich mit dem Niedersächsischen Studienkolleg in Hannover angefangen und die FSP am 03.07.2015 mit einem Notendurchschnitt von 1.0 absolviert.
Seit Oktober 2015 studiere ich Humanmedizin an der MHH.

Obay Hadid

Arabische Überprüfung
Student der Medizintechnik an der Hochschule Mannheim
Studentische Betreuer im Hochschulprogramm der Otto Benecke Stiftung e.V.

Anas Alhakim

Video Bearbeitung
Informatik Student an der TU Berlin
Studentenbetreuer bei Otto Benecke Stiftung e.V.

Sarah Shammaa

Arabische Übersetzung & Bearbeitung

Yazan .I

Englische / Deutsche Übersetzung & Bearbeitung
Im Zeitraum vom 15.03.14 bis 26.09.14 habe ich einen Deutschkurs in Clausthal-Zellerfeld besucht, anschließend die DSH-Prüfung abgelegt und diese mit der Note 93% bestanden.
Sofort danach habe ich mit dem Niedersächsischen Studienkolleg in Hannover angefangen und die FSP am 03.07.2015 mit einem Notendurchschnitt von 1.0 absolviert.
Seit Oktober 2015 studiere ich Humanmedizin an der MHH.

Obay Hadid

Arabische Überprüfung
Student der Medizintechnik an der Hochschule Mannheim
Studentische Betreuer im Hochschulprogramm der Otto Benecke Stiftung e.V.

Auf sozialen Netzwerken Teilen


Copyrights & Quellen

Quellen sind im Video.


Verbundene Themen







Facebook Kommentare